Sandra von Zabiensky



ॐ Woher ich komme

Ich weiss, dass jetzt eine total schön formulierte, spirituelle Antwort vermutlich besser ankommt, aber ich handhabe es anders: Da, wo man „Tu dem Omma ma Ei machen“ sagt und wo in den Adern der Menschen Pommes-Schranke fliesst. 

ॐ Woran ich glaube 

Mich hat – gerade als Liebhaberin der Quantenphysik – Tantra vollkommen gepackt. Ich glaube an etwas Höheres, aber weder in katholischer Gottesform mit Himmel und Hölle noch an einen Elefantenmenschen oder Typen mit blauer Haut. Der Gottesbegriff im Tantra ist ungefähr so: Stell Dir ein pulsierendes, vibrierendes, energetisches Feld vor, in dem sich Myraiden von Formen manifestieren und wieder in ihm aufgehen. Das ist für mich Gott. Wir sind nicht getrennt, sondern lebendiger Teil dessen und nicht nur wir, sondern alles. Übrigens auch eine gute Beschreibung, was wir auf Quantenebene so sehen würden, finde ich. Das zu spüren und täglich zu sehen, die Schöpfung als spielerischen Ausdruck von etwas ganz Großem zu erleben – das macht mich jeden Tag glücklich. Ich glaube an die erschaffende Kraft in uns und dass wir Teil von etwas sind, was immer war, ist und sein wird; jeder von uns. Ich glaube, dass wir alle miteinander verbunden sind. 

ॐ Was ich praktiziere 

Liebe für mich und andere, Freude und Dankbarkeit. Ich praktiziere Integrität, in dem Sinne, dass ich meine Versprechen einlöse, gerade mir selbst gegenüber und nicht mehr wie früher mich selbst sabotiere. Außerdem praktiziere ich mit ganzem Herzen Anusara Yoga und ich versuche die tantrische Philosophie zu leben.

ॐ Was ich lehre 

An Dich selbst zu glauben und im Vertrauen zu sein. Mir ist es besonders wichtig, die Selbstliebe zu stärken, denn für mich habe ich festgestellt, wenn wir im Reinen sind, ein starkes Fundament haben, können wir uns leichter weiterentwickeln. Ich möchte inspirieren und helfen, dabei bin ich absolut ehrlich, auch und gerade, wenn es um meine Schwächen geht sowie ich mit diesen umgehe und wie ich heraus komme aus Gedanken- und Verhaltensmuster. Ich liebe, liebe das Anusara Yoga, die Freude, die dem Stil zu Grunde liegt, die energetische, wundervolle Aufrichtung und Ausrichtung. Außerdem schlägt mein Herz für die tantrische Philosophie

ॐ Verrätst Du uns Dein aktuelles Lieblingszitat?

Life loves you.




Loving Awareness

Eine Tantra und Anusara Elements™ Yoga Praxis

 

Bei Tantra denkst du an TV-Trash Reportagen im Spätprogramm, in denen sich originell anmutende Menschen ebenso verzückt wie kaum bekleidet ineinander stecken?

 

Ich kann dich beruhigen: Das ist es nicht. Tantra ist eine wundervolle Philosophie, die mich seit einigen Monaten begleitet und jedes Mal aufs Neue verzaubert: Die Poesie, das tiefe Wissen  und Verstehen um die Natur des Lebens, die sich durch Verse und Sutren weben, die aufrichtende, lebensbejahende Philosophie, die anders als im klassischen Yoga sich nicht von der Welt abwendet, sondern mitten drin im Leben ist. 

 

In dieser Stunde erkunden wir in einem Anfangstalk kurz grundlegende Elemente der tantrischen Philosophie und  praktizieren eine tantrische Herangehensweise an das Leben in der nachfolgenden Yogapraxis: Liebevolle Achtsamkeit. Wir fragen uns: Wie kann ich mit einem Minimum an Aufwand völlig präsent im Moment sein? Liebevoll und ganz da? Völlig präsent im Moment des Atmens, der Bewegung, in dem was ist?  Kann ich ganz intim sein, mit diesem Moment und alles erlauben dazu sein, alles fühlen? 

 

Wir erkunden dabei neugierig, achtsam und gefühlvoll in unserer Yogapraxis hüftöffnende und herzöffnende Haltungen, um uns ganz in eine wundervolle Asana hineinzugeben, die die Erfahrung der liebevollen Achtsamkeit unterstützen kann: Eko Raja Kapotasana, die volle Königstaube.

 

Liebevoll, achtsam, ganz im jetzt  und mit freudiger Bewusstheit wirst du diese Praxis erleben und dich ganz dem natürlich Flow des Lebens hingeben. 

ॐ Wann

Samstag 9.15-10.45 Uhr

Loft 1

 

ॐ Stil

Tantra & Anusara Elements™ Yoga

 

ॐ Level

Offen